suchmaschinen


Suchfibel / Suchmaschinen für Webmaster / Bezahlte Suchmaschinen Anmeldung

Bezahlte Suchmaschinen Anmeldung

Immer mehr Suchmaschinen gehen dazu über, neben der normalen Anmeldung auch bezahlte Formen des Eintrages anzubieten. Die Leistungen der Betreiber variieren: Mal gibt es regelmäßige Updates, mal besonders schnelle Spider, mal besonders viele Seiten im Index. Die kostenlose Listung von Seiten bleibt aber immer weiterhin im Angebot. Die Betreiber lassen jedoch durchblicken, dass ein normaler Eintrag längst nicht mehr erste Priorität hat und langsamer aufgenommen und weniger häufig aktualisiert wird. Hier eine Übersicht von "Paid Listing" und "Paid Ranking" Angeboten.

 Acoon Featured Link
Für einen zwei- bis dreistelligen Euro-Betrag pro Monat kann man besonders hervorgehobene Trefferlistungen pro Suchwort kaufen.

 Allesklar
Neben der kostenlosen Eintragung, die aber schon mal einige Monate dauern kann, bietet Allesklar eine bezahlte Aufnahme in den Katalog. Das Standard-Listing kostet 59 Euro, schnelle Aufnahme innerhalb zwei Tagen und Hervorhebung durch Premium Listung 99 Euro, in Kombination mit einer Wegbeschreibung durch Routenplaner kommen noch einmal 99 Euro dazu.

 Alta Vista Express Inclusion
Bis zu 500 Seiten sollen für einen Zeitraum von sechs Monaten wöchentlich neu gespidert werden. Die Preisstaffel ist kompliziert: Je nach Anzahl der gebuchten Seiten fallen zwischen 39 und 12 Dollar pro Seite an. Da kommt schnell ein stattlicher Betrag zustande. Wer in großem Stil bei AltaVista gefunden werden will, der kann mittels "Trusted Feed" seine XML Dokumente direkt in den Index laden. Diese Eintragsform wird nach Klicks abgerechnet.

 Espotting
Die britische Firma hat einen deutschen Ableger und liefert die bezahlten Einträge für Lycos und Hot Bot.

 Fast
Erst nach einer Registrierung rückt die norwegische Company mit Details heraus: Wer 1000 Seiten jeden Tag gespidert haben möchte, der zahlt 100 Dollar pro Monat, 4000 Seiten kosten 500 Dollar. Das Angebot gilt nur für Kunden aus Nordamerika. Alle anderen können über Lycos einen Eintrag erwerben.

 Fireball
Im Fireball Katalog können die ersten Plätze gemietet werden: Der Express Eintrag innerhalb 5 Tagen kostet 150 Euro, die Platzierung als Surftipp auf den Rubrikenseiten kostet 800 Euro. Für Listungen im Erotikbereich ist ein Vielfaches fällig. Die gekauften Links sind deutlich gekennzeichnet.

 Google Ads
Google bietet zwei Methoden der bezahlten Listung. Die Links des "Premium Sponsorship" erscheinen als Textanzeigen in einem farblich abgesetzten Balken am oberen Rand der Seite. Preise beginnen ab 1500 Dollar und werden im Einzelnen ausgehandelt. Das "AdWords Program" sind Kleinanzeigen, die in einem farbigen Kasten rechts neben den Suchergebnissen erscheinen. Beide Werbeformen sind suchwortgesteuert. Für 8 bis 15 Dollar pro 1000 eingeblendeten Anzeigen kann man einsteigen.

 Lycos
Lycos bietet eine breite Palette von kostenpflichtigen Einträgen. Das reicht vom Katalog Express Eintrag für 174 Euro für ein Jahr über einen prominent platzierten Surftipp für jährlich 928 Euro bis hin zum umfassenden Service, 500 Seiten regelmäßig für 4500 Euro zu spidern. Man kann auch für einzelne Seiten eine regelmäßige Aktualisierung durch die Fast Roboter einkaufen: Für 38 Euro wird eine URL innerhalb 48 Stunden indexiert und im gleichen Zeitraum ein Jahr lang aktualisiert, jede weitere URL kostet 19 Euro.

 Overture
Overture bietet eine eigene deutsch- und englischsprachige Suchmaschine und kooperiert mit verschiedenen Suchdiensten. AltaVista, Ask Jeeves, AOL, Dino-Online und T-Online haben die Overture Links ebenso integriert wie diverse amerikanische Metasuchmaschinen. Overture ist Markführer in Amerika und rechnet nach Klicks ab.

 Inktomi
Die unabhängige Anbieter von Suchtechnologie bietet über verschiedene Partner, zum Beispel  Position Technologies seinen Eintragsservice an: Spiderbesuche alle 48 Stunden für die Dauer von einem Jahr kosten 30 Dollar für die erste Seite, bis zu 20 Seiten jeweils 15 Dollar und bis zu 1000 Seiten je 12 Dollar.

 Looksmart
Der große Kataloganbieter, der zahlreiche Kooperationen mit großen Suchmaschinen betreibt, weitet seinen Service auch auf Deutschland aus. Für einmalig knapp 200 Euro wird eine Seite innerhalb 5 Arbeitstagen in den Katalog aufgenommen.

 Yahoo.com
Für kommerzielle Einträge offeriert Yahoo Amerika ein "Express Program". Für 299 Dollar wird die Seite innerhalb sieben Tagen begutachtet. Die Redaktion entscheidet über den Eintrag und die Gebühr wird auch dann fällig, wenn der Eintrag an anderer als der gewünschten Stelle vorgenommen oder gar ganz abgelehnt wird.

Die Preise sind Circa-Angaben. In diesem Bereich werden die Preise schnell und überraschend geändert. Falls Sie über aktuellere Informationen verfügen, lassen Sie uns das bitte wissen.

Deutschsprachige Suchdienste mit ausschließlich bezahlter Platzierung

Auch rein deutschsprachige Suchdienste bieten eine Trefferlistung nach Gebot. Das Problem: Kaum jemand kennt und nutzt sie bisher. Und so taucht die Frage auf, ob sich ein Eintrag dort lohnt. Die Adressen:

 Cyfind ist ein sehr kleiner Katalog mit der Möglichkeit, die Platzierung zu ersteigern.

 QualiGO ist nach eigenen Angaben die erste Suchmaschine mit bezahltem Ranking. Betreiber ist eine Firma, die sich auf Suchmaschinenoptimierung und Marketing spezialisiert hat.

Seitenanfang



Kontext:

 Ranking gegen Cash.


 Such- maschinen und das liebe Geld


 Overture


 Such- maschinen Kooperationen: Inktomi


 Looksmart


 Über hundert meist englisch- sprachige Pay-Per-Click Such- maschinen






Impressum | Hilfe | Buchbestellung



Created by 23.10.2009 ID: 200 SORT: 650 PAPA: 1
Suchfibel Home