Suchfibel Home
Suchfibel Home


suchmaschinen


Newsmeldung

31.10.2002Alta Vista: Schluss mit kostenloser Mail
Es passt in diese Zeit des Abspeckens und Einsparens und der streng kontrollierten Kosten, und es passt zur Neuorientierung von AltaVista: Der kostenlose E-Mail Dienst von AltaVista wird am 20. Dezember eingestellt. Nur wenige Leute werden traurig sein, es fällt halt die Adresse mit der prominenten Domain weg. Ernsthaft vermissen wird es kaum jemand, zu zahlreich sind die Alternativen.

Der ehemalige Portal-Dampfer AltaVista ist immer noch dabei, Ballast über Bord zu werfen: Alles, was nicht unmittelbar mit Suchen zu tun hat, wird gekippt und versinkt in den kalten Fluten der Internetgeschichte. Mal sehn, ob der ehemals prachtvolle, aber durch viele Stürme angeschlagene Dampfer den Kurs halten kann. Ein Relaunch ist angekündigt.
Kompletter Artikel: AltaVistas Infoseite
Direktlink: AltaVista.de

26.10.2002Wieder Zensurvorwurf wegen Google Filterpraxis
Nun haben es auch die Juristen in Amerika bemerkt: andere Länder, andere Gesetze. Was on USA unter Freedom of Speech fällt, ist hierzulande möglicherweise verboten.

An der Harvard Law School wurde von Jonathan Zittrain und Benjamin Edelman ein Bericht zusammengetragen, in dem versucht wurde, die Filtermaßnahmen nachzuvollziehen, die Google aufgrund von Ländergesetzen durchführt. Dabei ist wie immer die Grenze zwischen tatsächlicher oder vermeintlicher Zensur und rechtsstaatlichen Maßnahmen recht dünn.

Aktuelle Stichwörter zum Thema: China sperrt Suchmaschinen aus, Google entfernt die Links auf Bahnsabotage-Seiten und reagiert auf die Vorwürfe von Scientologen und deren Gegner.

Dieses Thema wird zukünftig sicherlich weiter für Zünd- und Diskussionsstoff sorgen.
Kompletter Artikel: Heise Ticker
Direktlink: Bericht der der Harvard Law School (englisch)
Kontext: China blockt Google

25.10.2002Google wegen schlechtem Ranking verklagt
Im Amerika kann man alles und jeden verklagen. So gab es den Fall eines Übergewichtigen, der einen Schnellimbiss verklagt hatte: Nur weil das Essen so billig gewesen sein, sei der arme Mann nun an Fettsucht erkrankt, und der Schnellimbiss sei schuld an seiner Krankheit.

Zu dieser Geschichte passt die Story einer amerikanischen Suchmaschine, die ebenfalls Suchmaschinenoptimierung anbietet. Und das mit zweifelhaften Mitteln, denn Searchking steht im Verdacht, Linkfarmen anzulegen. Das sind große Mengen von Webseiten, die nur dazu da sind, um aufeinender zu verlinken und lediglich dazu dienen, Googles Page Rank zu verbessern. Zudem werden dort Anzeigenplätze abhängig vom Page Rank verkauft. Google bekam Wind davon und änderte den PageRank der Seiten von 7 auf 0. Jetzt will Searchking wegen der entgangenen Werbegelder 75.000$ Schadenersatz.

Da darf man gespannt sein.
Kompletter Artikel: Intern.de
Direktlink: Internet.com (englisch)

23.10.2002Klebrige Telefonauskunft für die eigene Website
Jetzt ist man auch bei den behäbigen Telekommunikationsdienstleistern hierzulande zu weit. Man kann sich ein Suchfeld für die eigene Website (oder eine Toolbar für den Brauser) für "Das Örtliche" das lokale Telefonbuch herunterladen. Funktioniert genauso spröde wie die Telefonauskunft der Telekom – ist es ja auch. Und damit nix schief geht beim "Napping" des Suchfeldes, muss man allerhand persönliche Daten angeben. Natürlich nur, um "über Verbesserungen und Fortentwicklungen dieses Services" informieren zu können. Eine simple, klebrige Adressensammelstelle ist das Ganze.
Kompletter Artikel: Chip
Direktlink: Das Örtliche Partnerprogramm

21.10.2002Die 7 wichtigsten Suchmaschinen
OneStat.com liefert Analysen über Webtraffic. Jetzt wurde eine aktuelle Statistik der weltweit am meisten genutzten Suchdienste veröffentlicht. Danach hat Google weltweit bereits über 50% Marktanteil. Im einzelnen:
1.Google55.1%+1.9%
2.Yahoo20.6%+0.2
3.MSN Search9.4%+0.3
4.AOL Search3.5%+0.6%
5.Terra Lycos3.0%-0.7%
6.Altavista2.4%-0.4%
7.Ixquick1.7%-0.5%

Google hat als Marktführer die Position weiter ausgebaut, AOL legt deutlich zu, MSN und Yahoo holen leicht auf. Lycos und der hierzulande kaum bekannte Metasucher Ixqiuck verlieren ebenfalls. Die AltaVista Talfahrt scheint ungebremst. Die ehemals bekannteste Volltextsuchmaschine der Welt hat sich zu einem Nischensucher entwickelt.
Für Deutschland wird diese Statistik sicher noch einige lokale Maschinen beinhalten, aber die Tendenzen sind ähnlich.
Kompletter Artikel: Onestat.com

16.10.2002Kritik am Google Antwortdienst
Aus Amerika kommt eine überraschende Geschichte. Dort hatte eine Bibliothekarin, die sich am Google Answers Dienst beteiligt hatte, Ihre Erfahrungen berichtet. Nicht nur positive Erfahrungen, denn das eine oder andere Mal hatte sich aus einfachen Fragen, die mit wenigen Dollars abgegolten werden, zeitintensive und teils nervenaufreibende Diskussionen ergeben.

Die Kritik war konstruktiv gedacht und weder anklagend noch emotional; trotzdem reagierte man bei Goolge mit Sperrung Ihres Kontos und einer wenig zufriedenstellenden Antwort: Es sei eben nicht erlaubt, über Interna zu berichten – was gar nicht der Fall gewesen war.

So eine rüde Art passt sonst gar nicht zum Google Image?
Kompletter Artikel: Intern.de
Direktlink: Originale Story auf Englisch

10.10.2002Google bald mit Produktsuche?
Heise weiß es zu berichten: Neben der Web-, Bilder- , und Newsgroup-Suche und den computerspezifischen Spezialindizes soll es bald eine Produktsuche geben. Gespräche mit den großen Internet Händlern Amazon, Ebay, und CDNOW sollen schon laufen.

Fast alle Suchdienste haben eine Shopdatenbank im Programm. Nicht immer mit Erfolg, wie die Konkurrenz in Form vieler spezieller Suchmaschinen für Preisvergleiche zeigt. Bei der Produktsuche ist nicht allein die Technologie entscheidend, sondern auch vor allem die Kooperation mit Anbietern und das Geschäftsmodell. Man sehn, was draus wird.
Kompletter Artikel: Heise Ticker
Direktlink: Google.de
Kontext: Preisvergleicher im Suchlexikon.

10.10.2002Yahoo macht solide Gewinne
Das Internetportal verlagert seinen Schwerpunkt zunehmend auf Portal Features wie kostenpflichtige Angebote, der ursprüngliche Katalog und die Recherchemöglichkeiten spielen eine zunehmend untergeordnete Rolle.

Mit Erfolg, wie aktuelle Zahlen belegen: Der Netto-Gewinn im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs beträgt 28,9 Millionen US-Dollar oder fünf Cent pro Aktie, im Vorjahreszeitraum waren es 24,1 Millionen US-Dollar Miese. Die einem Jahresgesamtumsatz von über 900 Millionen soll ein Gewinn von etwa 200 Millionen US-Dollar übrig bleiben. Nicht schlecht im Jahr der Internet Flaute.
Kompletter Artikel: Heise Ticker
Direktlink: Yahoo.com

9.10.2002Suchmaschinenlieferant Inktomi streicht ein Fünftel der Stellen
Nicht nur an der ungebremst ins Bodenlos fallenden Börse, auch bei den Kunden musste Inktomi herbe Verluste hinnehmen. Immer mehr Suchmaschinen schwenken auf Fast und Google als Datenlieferanten um; auch im Business Markt für Suchsoftware wird die Luft dünn. Folge: Ein Fünftel der Stellen werden gestrichen. 85 Mitarbeiter in USA müssen gehen.
Kompletter Artikel: Heise Ticker
Direktlink: Inktomi
Kontext: Inktomi meldet 2 Milliarden Einträge

8.10.2002Google: Adwords in deutscher Sprache und schwarze Zahlen
Ab jetzt kann das Google Selbstbedienungs-Werbesystem auch in Deutsch bedient werden. Das Prinzip bleibt: Jeder Interessierte kann auf bestimmt Suchwörter bieten und bekommt bei einer passenden Anfrage seine Textanzeige eingeblendet. Über die Reihenfolge der Anzeige entscheidet neben dem Gebot auch die Relevanz und Popularität der Seite.

Dazu passt prima die Meldung der Financial Times, dass Google in Deutschland schwarze Zahlen schreibt. Nach eigenen Angaben beträgt der Marktanteil hierzulande 28%, was untertrieben scheint, viele sprechen von 50% und mehr, zumindest was die Nutzerzahlen angeht.

Auch im Bereich der Business Anwendungen wird Google stärker. So präsentierte man das leistungsfähige Multi-Server System GB-5005 vor, das 200 verschiedene Dateiformate verarbeiten kann. Google konkurriert auf diesem Markt mit den Herstellern Inktomi, Convera, Verity und Autonomy.
Kompletter Artikel: Financial Times
Direktlink: Google Adwords
Kontext: ORF Futurezone: Google mit neuer Server-Appliance

7.10.2002Yahoo bietet Instant Messaging für Firmen
Der Yahoo Instant Messanger ist einer der großen Services: AOL, MSN und Yahoo lieferten sich in der Vergangenheit erbitterte Schlachten um Marktanteile und Kompatibilität. Jetzt bietet Yahoo seinen Service auch für Firmen an. 30 US-Dollar pro Nutzer und Jahr klingt zwar nicht viel, kann aber bei entsprechenden Nutzerzahlen ganz schön ins Geld gehen. Auf diesem Markt tummeln sich inzwischen mehrere leistungsfähig Anbieter.
Kompletter Artikel: Heise Ticker
Direktlink: Yahoo Messenger Messenger

2.10.2002Telefonieren übers Internet mit Web.de
Der neue Service heisst ComWin und funktioniert so: Auf der Website werden die Telefonnummern der Partner angegeben, die verbunden werden sollen, beispielsweise die eigene Nummer und die eines Freundes. Bei beiden klingelt dann das Telefon und die Verbindung ist hergestellt. Auf diese Art können auch Konferenzen zusammen geschaltet werden. Sparen kann man mit dieser Methode vor allem tagsüber, wo 5,9 Cent pro angefangener Minute ins Festnetz und 29 Cent in die Mobilfunknetze pro Teilnehmer fällig werden, etwa die Hälfte des Telekom Tarifes. Nachts ist allerdings die Telekom billiger. Zudem ist der Aufwand für eine solche Telefonaktion doch etwas aufwendig, Internetverbindung und Active-X fähiger Browser werden vorausgesetzt. Zudem fallen 4,95 Euro Grundgebühr an.

Web.de versucht sich zunehmend als zentrales Kommunikationsportal zu profilieren und verlagert seinen Schwerpunkt von der reinen Suchfunktion und dem Katalogdienst hin zu neuen Services und Technologien; der Web.de Mailservice ist inzwischen eine feste Größe in Deutschland geworden.
Kompletter Artikel: Heise Ticker
Direktlink: Web.de digitale Dienste

Seitenanfang

Kontext:

Archiv der
Meldungen





AltaVista mit görßtem Multimedia Index

Suchen für den Heimatschutz

Google auch für Lycos Dienste

Breitbandzugang ber Yahoo und British Telecom

Google Herausforderer "abgeschossen"








Suche nach:    in 

Impressum | Feedback | Seite empfehlen | Hilfe | Buchbestellung



Created by  10.12.2002 ID: 604  SORT: 100  PAPA: 1