Suchfibel Home


suchmaschinen


Suchfibel / Suchfibel Aktuell / Meldung vom 23.02.2002

Neue Methode der Musiksuche

 Bereits im Juli letzten Jahres startete die Universität Waikato in Neuseeland einen Dienst zum automatischen Erkennen von Musikstücken (die Suchfibel berichtete). Seitdem hörte man jedoch nichts mehr von diesem Service.Nun hat sich auch das renomierte Fraunhofer-Institut an die Forschung in diesem Gebiet gemacht. Bereits auf der diesjährigen CeBit sollen Systeme zum "Query by Humming" (Anfragen durch Summen) vorgestellt werden. Der Nutzer singt oder summt dabei das Lied, welches ihm im Kopf vorgeht, in ein Mikrofon. Die Töne werden zu einer Notensequenz synthetisiert und dann mit einer Datenbank abgeglichen. Das am ähnlichsten erscheinende Lied wird dann ganz oben in der Ergebnisliste präsentiert.Ein weiteres System zur Musikerkennung ist AudioID, ebenso am Fraunhofer Institut entwickelt. Mittels AudioID können Stücke automatisch identifiziert werden, selbst wenn es sich um verschiedene Versionen eines Songs handelt. Ein wirksames Werkzeug beispielsweise für den Urheberrechtsschutz oder die Rundfunküberwachung.Ein neues Projekt ähnlicher Art ist die automatisierte Spracherkennung zur Indexierung von Wortbeiträgen.
     Kompletter Artikel: Golem
Kontext: Fraunhofer Gesellschaft


Mehr Meldungen vom Februar 2002

Archiv der bisherigen Meldungen

Seitenanfang

Kontext:

Archiv der
Meldungen





Aktuelle Meldungen

28.12.2006 
Wikipedia-Gründer arbeitet an neuartiger Suchmaschine


13.12.2006 
Yahoo! - Viedeo ond Demand - Deal mit EMI


08.12.2006 
Spekulationen über Kauf von Metacafe durch Yahoo


21.11.2006 
Yahoo schlägt Google


07.11.2006 
Google startet deutsches Branchenverzeichnis






Suche nach:  in 

Impressum | Feedback | Seite empfehlen | Hilfe | Buchbestellung



Created by  25.11.2004
Suchfibel Home