Suchfibel Home


suchmaschinen


Suchfibel / Suchfibel Aktuell / Meldung vom 04.09.2003

Google Filter und das Copyright

 Die Firma Sharman Networks bietet das P2P Tauschbörsen Programm Kazaa an. Die kostenlose Version ist mit allerhand Werbefeatures versehen und vor allem mit Spyware Funktionen, die Nutzerdaten übertragen. Es gibt auch eine Version des Herstellers ohne Werbung; die kostet aber 30 Dollar. Kazaa gibt es aber auch in einer gehackten Version - ohne Werbung und den Nutzer ausspionierende Funktionen. Also hat die Anwaltskanzlei von Sharman Networks unter Berufung auf das US-amerikanische Urheberrecht (Digital Millennium Copyright Act, DMCA) Google verklagt und verdonnert, die Hack-Links nicht mehr auf der Ergebnisseite zu verlinken. Das funktioniert sogar in der deutschen Suche.Die Aktion selber ist zum Verhindern unautorisierter Downloads reichlich ungeeignet, denn erstens werden nur elf Seiten dezidiert gesperrt (und alle anderen sind frei erreichbar) und zweitens sind die betreffenden URLs auf der Website der Anwälte genannt und sogar verlinkt.Es gab bereits Fälle, in denen Google kommentarlos (diesmal gibt es wenigstens einen Hinweis) Seiten sperrte. Der Marktführer wird sich in Zukunft wohl öfter mit den vielfältigen Problemen internationaler Rechtsprechung befassen müssen – Copyright ist nur eines davon.
     Kompletter Artikel: Heise Ticker
Direktlink: Google Suche nach kazaa lite
Kontext: Google Scientology erzwingt Seitenlöschung


Mehr Meldungen vom September 2003

Archiv der bisherigen Meldungen

Seitenanfang

Kontext:

Archiv der
Meldungen





Aktuelle Meldungen

28.12.2006 
Wikipedia-Gründer arbeitet an neuartiger Suchmaschine


13.12.2006 
Yahoo! - Viedeo ond Demand - Deal mit EMI


08.12.2006 
Spekulationen über Kauf von Metacafe durch Yahoo


21.11.2006 
Yahoo schlägt Google


07.11.2006 
Google startet deutsches Branchenverzeichnis






Suche nach:  in 

Impressum | Feedback | Seite empfehlen | Hilfe | Buchbestellung



Created by  24.11.2004
Suchfibel Home