Suchfibel Home

Suchfibel /Aktuell

 

Yahoo und Dagobert Duck.

 

(14.1.99) Die Börse bringt es an den Tag: Yahoo ist derzeit 40 Milliarden Dollar schwer. (In Zahlen: 40.000.000.000) So jedenfalls rechnen die Talerzähler an der Wallstreet: Letzter Handelskurs multipliziert mit der Zahl der Aktien. Im Vergleich dazu liegt der Umsatz eher "bescheiden" bei 203,3 Millionen. Bei 700 Angestellten sind das knapp 300.000 Dollar pro Nase. Echtes Geld. Nimmt man die Aktienwerte, so ist jeder ca. 5,7 Millionen wert.
Zum Vergleich: Die Jungs, die mit hoher Wahrscheinlichkeit Ihren nächsten Urlaubsflieger zusammengeschraubt haben, Boeing, sind an der Börse 34 Milliarden wert, und setzten 1998 insgesamt 50 Milliarden um. Seltsame Rechnerei, finde ich auch. Und da sage einer, es gäbe eine virtuelle Realität.

Abgesehen von aller Aktienhype ist Yahoo einer der wenigen sehr erfolgreichen Internetservices mit echtem Gewinn; die meisten navigieren in den tiefroten Zahlen und enormen Börsennotierungen. Yahoo schafft seinen Erfolg nicht mit ausgefeilten Programmen und abgefahrener Hardware, sondern mit richtigen Menschen, die sich mit den Inhalten des Internet auseinandersetzen und sie klassifizieren.
Ein bißchen Stoff zum Nachdenken für die High-Tech-Gläubigen und all diejenigen, die verkünden, das Internet sei so eine coole und hippe technische Erscheinung. Ey. Seitenanfang

 Kontext :

Internationale Suchmaschinen.

Suche nach:  

im Bereich:

 

| Impressum | Feedback | Seite empfehlen | Hilfe | Buchbestellung |