Suchfibel Home

Suchfibel / Aktuell

 

Excite darf keine fremden Keywords verkaufen.

 

(23.03.2000) Die Versandfirma iBeautty hatte bei Excite drei Markennamen der Kosmetikfirma Estée Lauder Companies als Keyword für die kontextsensitive Bannerwerbung gekauft. Tippte man den entsprechenden Begriff ein, dann wurde das passende Banner gzeigt. Zu allem Überflüß pinselte der Kosmetik-Distributor auch noch die Markennamen auf den Banner selber. Das ist nicht nett und auch nicht rechtens, befand das Hamburger Landgericht und urteilte, dass solches Treiben zu unterlassen sei.

Das Urteil ist bisher noch anfechtbar. Ein ähnlicher Fall ist in Frankreich anhängig. Auch in USA läuft der Prozess Playboy gegen Excite noch - mit ungewissem Ausgang.

http://www.excite.de Seitenanfang

 Kontext :

Playboy zieht gegen Netscape und Excite vor Gericht

Excite mit Branchenbuch

Suche nach:  

im Bereich:

 

| Impressum | Feedback | Seite empfehlen | Hilfe | Buchbestellung |